Zahnimplantate

Was ist ein Zahnimplantat?
Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die operativ in den Kieferknochen gesetzt wird, um einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Das Zahnimplantat wächst in den Knochen ein und kann so in naturnaher Weise die Zahnwurzel ersetzen.

Das Implantat besteht aus mehreren Teilen:

  • > Implantatkörper: das Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kiefer geschraubt wird.
  • > Implantataufbau (Abutment): Das Abutment stellt die Verbindung zwischen Krone und Zahnwurzel dar.
  • > Krone: Dieser sichtbare Teil des Implantates sitzt dem Abutment auf.

 

Worin bieten Zahnimplantaten Vorteile
Im Gegensatz zu konventionellen Lösungen, wie herausnehmbaren Prothesen oder Brücken, sind Implantate fest im Kieferknochen verankert. Zudem müssen keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden, um Platz für eine Brücke zu schaffen.

Ist das Zahnimplantat verträglich für meinen Körper?
Zahnimplantate bestehen in der Regel aus hochreinem Titan. Titan ist biokompatibel und hat eine besonders gute Gewebeverträglichkeit. Somit ist er als Werkstoff für die Verwendung im Mundbereich besonders geeignet. Daneben gibt es auch die Möglichkeit Keramikimplantate zu setzen.

Wie lange halten Implantate?
Studien zeigen, dass die Erfolgsrate von Zahnimplantaten nach 10 Jahren bei über 90% liegt. Die Lebensdauer Ihrer Implantate hängt jedoch von individuellen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Mundhygiene, regelmäßige zahnärztliche Kontrollen, der Qualität des Knochens und dem Zustand des umgebenden Gewebes.

Newsletter abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich für unseren Newsletter zu registrieren!

Was ist die Summe aus 2 und 6?